Heinrich Schütz war Hofkapellmeister am sächsischen Hofe zu Dresden und damit einer der bedeutendsten Musiker seiner Zeit. In seinem Studium in Venedig bei Giovanni Gabrieli an St. Marco hat er sich begeistern lassen von neuen Klängen und Musizierstilen. Diese hat er mit nach Deutschland gebracht und am sächsischen Hof entwickeln können. Schnell hat er landauf landab mit seiner Musik begeistert und sich einen hervorragenden Ruf erworben. 

In diesem Jahr feiern wir diesen großen Komponisten anlässlich seines 350. Todestages.

Am 09. September fand bereits ein großes Jubiläumskonzert in der Abtei Königsmünster Meschede statt. Die Dokumentation finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Am 20. November sind dann die Musikalischen Exequien zu hören.

Wir freuen uns auf wunderbare Vokalsolisten sowie das Johann Rosenmüller Ensemble unter der Leitung von Arno Paduch.

Wir freuen uns auf einen wunderbaren Abend mit Ihnen!

20nov16:00Heinrich Schütz - Musikalische ExequienTyp der Veranstaltung:Die Protachoristen,Konzert


Vergangene Veranstaltungen

11sep19:00Heinrich Schütz - wir bringen sein Leben zum Klingen ... und SINGEN!Typ der Veranstaltung:Die Protachoristen,Konzert,Projektchor,VokalTotal Oberstufe

Obwohl Schütz Hofkapellmeister war und damit zuständig für die gesamte Musik am Hofe des Kurfürsten, nennt man ihn „Vater der Evangelischen Kirchenmusik“. Tatsächlich ist es so, dass der Großteil seiner Kompositionen geistliche Musik ist. In unserem Jubiläumskonzert ist es unser Anliegen, aus den verschiedenen Sammlungen charakteristische Werke exemplarisch aufzuführen und damit das breite stilistische Spektrum seiner Kompositionen zu erleben. Dabei sind unsere Chöre in unterschiedlichen Besetzungen zu hören. 

Und noch etwas ganz besonderes geschieht an unserem Abend: Heinrich Schütz – alias Pfr. Rainer Müller – tritt persönlich auf und erzählt aus seinem spannenden Leben!

Der Kompositionsstil von Heinrich Schütz