Chor en masse

eingetragen in: Alle Beiträge | 0

Etwas verspätet kommen hier noch einige Eindrücke vom Chorfest in Lippstadt. Knapp dreihundert Sängerinnen und Sänger kamen in der Marienkirche zusammen, um den schwedischen Komponisten und Chorleiter Robert Sund kennen zu lernen. Und der begeisterte: Obgleich so viele Menschen mit ganz unterschiedlichen Vorkenntnissen beieinander waren, die nie zuvor miteinander gesungen hatten, stellte sich gleich ein harmonischer Chorklang ein. Sund ging auf Textbetonung und Dramaturgie der einzelnen Stücke ein und trainierte die korrekte Aussprache in den schwedisch-sprachigen Stücken. Er führte humorvoll und ausgesprochen sympathisch durch den Probentag und machte „seinen schwedischen Chor“ fit für den Abschlussgottesdienst am späten Nachmittag.
Zwischendurch gab es warme Suppe und Brot im Gemeindehaus, später am Nachmittag folgten Kaffee und Kuchen. Während dieser Probenpausen ergaben sich auch zahlreiche Gelegenheiten zum Erfahrungsaustausch unter den Singenden.
Zurück bleibt die Erinnerung an einen spannenden Tag in der Gemeinschaft Gleichgesinnter und ein neues Chorbuch, prallgefüllt mit klangvollen schwedischen Stücken: „I Himmelen – So weit der Himmel reicht“.

PS: Für alle Freunde des „vielköpfigen“ Chorgesangs gibt es demnächst ein weiteres Projekt, und zwar noch eine Nummer größer… Mehr Infos in Kürze!