Kinder, Jugendliche und Erwachsene führen Bachs Weihnachtsoratorium auf

eingetragen in: Alle Beiträge | 0

Bachs berühmte musikalische Erzählung der Weihnachtsgeschichte zu hören ist heute ein Muss für viele Menschen in der Weihnachtszeit. Der Projektchor des Kirchenkreises Arnsberg führt am dritten Adventssonntag, 11. Dezember, gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendchor VokalTotal Arnsberg sowie dem Südwestfälischen Kammerchor und dem Oratorienchor des Städt. Musikvereins Arnsberg die ersten drei Kantaten von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium auf.

Bach komponierte als Thomaskantor viele Werke für das Weihnachtsfest, von denen das Weihnachtsoratorium als eines der berühmtesten Werke der Weltliteratur gilt. Seit es im 19. Jahrhundert wiederentdeckt wurde, gehört es zu den am häufigsten aufgeführten Vokalwerken.

Mit „Jauchzet, frohlocket“ beginnt die erste Kantate,  Trompeten jubeln und Pauken verkünden mit mächtigen Schlägen die bevorstehende Geburt Christi. Als die Nachricht der Geburt die Hirten erreicht, spielen diese auf ihren Blasinstrumenten eine wirklich himmlische Hirtenmusik. Marias Wiegenlied „Schlafe, mein Liebster, genieße der Ruh“ entführt uns in die Stille der Nacht im Stall von Bethlehem. Dies und vieles mehr gibt es in Bachs Wunderwerk zu entdecken.

Darum wird es zusätzlich zur Abendaufführung nachmittags ein Weihnachtsoratorium für Kinder geben. Der Salzburger Musiker Michael Gusenbauer hat Johann Sebastian Bachs berühmtes Werk für Kinder umgeschrieben. Eingewoben in eine abwechslungsreiche Erzählung der Weihnachtsgeschichte erklingen bekannte Passagen aus dem Weihnachtsoratorium. Auf eingängige und vergnügliche Weise bringt ein Erzähler den Kindern die Musik des großen Komponisten Johann Sebastian Bach näher. So erklärt er, welche Musik zu welchen Textpartien passt und wie Rezitativ, Arie und Choral die Figuren charakterisieren oder Trompeten und Posaunen zum „Jauchzen und Frohlocken“ einladen.

Zum Gesangsquartett zählen: Cosima Henseler (Sopran), Anne-Kristin Zschunke (Alt), Wolfgang Klose (Tenor) und Sebastian Klein (Bass). Die Arnsberger Chöre werden begleitet von der Camerata Instrumentale Siegen.
Die Leitung hat Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar.

Beide Veranstaltungen finden in der Abtei Königsmünster in Meschede statt. Das Familienkonzert beginnt um 16.30 Uhr (Dauer: ca. 45 Minuten), die Abendaufführung um 19.00 Uhr.

Der Eintritt für das Familienkonzert beträgt 8,- € / Person.
Der Eintritt für die Abendaufführung  beträgt 25.- €, es gibt ermäßigte Karten für Schüler und Studenten (10,-€).

Vorverkauf: Bürgerbüros der Stadt Meschede, Abtei Königsmünster, CAB – Bücherstudio Arnsberg und bei den Chormitgliedern.